• E-Mail-Addresse

    info@medivital-pflege.de

  • Telefonnummer

    0202 72578010

  • Telefax

    0202 72578011

  • Öffnungszeiten : Mo - Fr: 08:00 - 16:00
  • Rufbereitschaft

Demenz-Cafe

Das Demenzcafé wird vom Ambulanten Pflegedienst MediVital GmbH angeboten. Es richtet sich an Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Pflegende Angehörige äußern immer wieder den Wunsch, Zeit zu haben, um ungestört Dinge erledigen zu können oder auch Zeit für sich zu haben. Dieser Wunsch ist für pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen kaum umsetzbar. Mit unserem Angebot wollen wir die pflegenden Angehörigen und Bezugspersonen unterstützen und entlasten. Betreut werden die Erkrankten von speziell geschulten Fachkräften sowie freiwilligen Helfern und Helferinnen, die ebenfalls an einer Schulung teilgenommen haben.

Das Demenzcafé kann für viele Angehörige ein guter Einstieg sein, für begrenzte Zeit Verantwortung abzugeben. Denn dies falle vielen Angehörigen schwer, sei aber als Entlastung enorm wichtig.

Der Ambulante Pflegedienst MediVital GmbH hat mit seinem Team regelmässigen Kontakt mit Angehörigen und Erkrankten, nicht nur bei der Individualbetreuung: Dort, wo an Demenz erkrankte Menschen komplett durch Angehörige versorgt werden, besuchen wir sie als Pflegedienst jedes halbe Jahr und informieren dort, wo eine zu hohe Belastung entsteht, über alternative Möglichkeiten.

Zusätzliche Betreuungsleistungen

Seit der am 01.07.2008 in Kraft getretenen Pflegereform können insbesondere Menschen mit einer „eingeschränkten Alltagskompetenz“ von zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45 SGB XI profitieren.
Neben Pflegebedürftigen mit Pflegestufen I bis III gehören auch Menschen mit demenzbedingten Funktionsstörungen, geistigen Behinderungen sowie psychischen Erkrankungen zu dieser Kategorie.
Jedem an einer Demenz erkrankten Menschen stehen im Monat 125,00 € zur Entlastung der pflegenden Angehörigen zu. Wenn Sie sich unsicher sind, ob dieses Angebot für Sie in Frage kommt, können Sie sich gerne an uns wenden.
Betreuungskonzept Demenzcafe

Die Menschen werden immer älter. Damit einher gehen jedoch Erkrankungen, die immer stärker in den Vordergrund rücken. Und nicht wenige Wuppertalerinnen und Wuppertaler haben einen dementen Angehörigen, den sie rund um die Uhr pflegen. Hier setzt das Angebot des Demenzcafes an: Vier bis Fünf Stunden lang wissen die Angehörigen den Erkrankten gut betreut und versorgt und gewinnen für sich eine kurze Auszeit. “Mal in Ruhe auf den Markt einkaufen gehen, zuhause das Gekaufte ausräumen und auch mal zuhause etwas für sich tun können - das ist für Angehörige von Demenzerkrankten kaum möglich und doch so wichtig.”
Mit einer Tasse Kaffee startet das Vormittagsprogramm, dann
wird gemeinsam gefrühstückt. Spiele und Gedächtnistraining
sind ebenfalls ein Teil der Betreuung.

Auszeit von der Pflege für pflegende Angehörige

In unserer Beratung und bei Hausbesuchen treffen wir immer wieder auf pflegende Angehörige, die mehr leisten, als sie selbst verkraften können.Töchter und Söhne versorgen neben der eigenen Familie und ihrem Beruf Vater oder Mutter, die pflegebedürftig geworden sind.Selbst hochalte Menschen, die aufgrund eigener Erkrankungen Ruhe benötigen, kümmern sich Tag und Nacht um ihre pflegebedürftigen Ehepartner. Pflegende Angehörige verzichten auf Urlaub und soziale Kontakte und vergessen oft die eigene Gesundheit.Die Pflegeversicherung bietet für diese Menschen die Leistung der „Verhinderungspflege“
an.
Die Verhinderungspflege kann stundenweise auf das Jahr verteilt oder für 42 Tage im Jahr in Anspruch genommen werden.

Wie wird es finanziert?                                                                   
Keine Extra Kosten für angegebene Leistungen!

1. Entlastungsleistungen nach 45b SGB XI
Was sind zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen?

Mit Inkrafttreten des 1. Pflegestärkungsgesetzes können auch Pflegebedürftige, die nicht die Voraussetzungen nach §45a und 45b SGB XI erfüllen,  Entlastungsleistungen in Anspruch nehmen. Somit hat jeder Pflegebedürftige mit anerkannter Pflegestufe Anspruch auf Entlastungsleistungen in Höhe von bis zu 125,-€ pro Monat, auch wenn keine eingeschränkte Alltagskompetenz (z.B. aufgrund von Demenz) vorliegt.

2. Stundenweise Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI

Was ist Verhinderungspflege?
Einen Angehörigen auf Dauer zu pflegen, kann sehr belastend sein. Eigene Interessen werden zurückgestellt, die Nerven sind angegriffen und auch die körperliche Belastbarkeit wird häufig überschritten.
Hier bietet die Pflegeversicherung (§ 39 SGB XI) eine Unterstützung an, nämlich die „Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson“.
Dafür können Leistungen bis zu einem Höchstbetrag von 1.612,- € im Jahr abgerufen werden. Sofern der Betrag für Leistungen der Kurzzeitpflege noch nicht ausgeschöpft wurde, können bis zu 50% des Leistungsanspruches zusätzlich als Verhinderungspflege in
Anspruch genommen werden für Leistungen eines Pflegedienstes. Damit erhöht sich die Verhinderungspflege auf insgesamt bis zu 2.418,- € pro Jahr.
Wer ist antragsberechtigt?
Beantragen können die Leistungen Pflegepersonen, die einen Pflegebedürftigen seit mindestens einem halben Jahr pflegen und hierfür Pflegegeld aus der Pflegeversicherung erhalten haben. Wir beraten Sie, wie Sie die Verhinderungspflege beantragen können!

Wie können die beantragten Leistungen aufgeteilt werden?
Grundsätzlich können die pflegenden Angehörigen selbst entscheiden, wie sie die Gelder einsetzen.
Ob für gelegentliche freie Stunden im Alltag, eine regelmäßig stattfindende wöchentliche Veranstaltung oder einen kurzen oder längeren Urlaub.

Wichtig ist: Sie kommen wieder zu Kräften und erleben schöne
Stunden!

Wer kann die Verhinderungspflege ausführen?
Die pflegerischen Leistungen können von  einem zugelassenen Pflegedienst ausgeführt werden.
Oftmals ist es schwer, im Angehörigenkreis eine kompetente und mit allen pflegerischen Tätigkeiten vertraute Person zu finden, die auch in Krisensituationen professionell reagieren kann. Daher nehmen pflegende Angehörige häufig zugelassene Pflegedienste in Anspruch, um die Pflegebedürftigen während ihrer Abwesenheit in sicherer Obhut zu wissen.

Examinierter Pflegefachkräfte

Für den Raum Wuppertal / Düsseldorf und Umgebung, suchen wir Sie zum schnellstmöglichen Zeitpunkt als Pfleger/in mit Leidenschaft und Fachwissen für den ambulanten Bereich.

Mehr Erfahren